← Zurück zur Übersicht

ULG

Die Unabhängige Liste Gifhorn (ULG) dankt den Bürgerinnen und Bürgern für ihren aufopferungsvollen Einsatz.

„Wir gehen angemessen mit der aktuellen Situation um“, meint Jürgen Völke (61). Politik betreibe die Unabhängige Liste Gifhorn (ULG) aktuell „viel über Videokonferenzen“, sagt der Ratsherr und Fraktionsvorsitzende. „Wir stehen auf Kreisebene oder in der Stadt im Austausch.“ Volke organisierte diese neue Form der Kommunikation, machte in seiner Zeit als Volkswagen-Mitarbeiter damit sehr gute Erfahrungen. „Nach ein, zwei Videokonferenzen hat das bereits geklappt. Wir beschränken uns auf das, was gesagt werden muss, alle hören aufmerksam zu.“

Für Völke geht es auch darum, alle Themen im Auge zu behalten. „Wir sind auf dem Laufenden, auch wenn wir in den Ausschüssen natürlich auf Sparflamme arbeiten“, erklärt der ULG-Vorstand. „Trotz der Mittel aus Bund und Länder leiden alle Gifhorner Betriebe. Umso mehr danken wir allen, die mit vollem Einsatz im Gange sind. Es ist nicht hoch genug anzurechnen, was alle leisten. Es beruhigt mich zu sehen, wie sich alle auf das Wichtigste besinnen. Auch auf Familien, die zusammen Zeit miteinander verbringen und kochen. Das ist ein kleiner Touch an Positivem.“

www.ulgifhorn.de/

← Zurück zur Übersicht